16.09.2018

Rheinlöwen rutschen auf Abstiegsplatz

Bei SV Lippstadt 08 verlor der Bonner SC mit 3:0 (2:0).

Bild: Boris Hempel, rheinzoom.photo

Der gastgebende Aufsteiger war bereits fünfmal in Folge ungeschlagen geblieben und hatte vor 735 Zuschauern gegen den BSC von Beginn an mehr vom Spiel, ließ keine nennenswerte Chance der Gäste zu, kam jedoch im ersten Abschnitt selbst zu zahlreichen Gelegenheiten.

Erstmals davon eine nutzen konnte Kevin Holz, der in der 20. Minute nach Vorarbeit von Sven Köhler volley zur 1:0-Führung für den SVL traf. Nur fünf Zeigerumdrehungen später konnte Lippstadt seinen Vorsprung bereits ausbauen. Fabian Lübbers war es, der nach einer Ecke per Kopf das 2:0 (25.) erzielte. Anschließend hatten die Hausherren noch vor der Pause Gelegenheiten, um das Ergebnis weiter in die Höhe zu treiben.


Zum zweiten Durchgang nahm Bonns Trainer Daniel Zillken einige Umstellungen vor, brachte Shunya Hashiomto für Robin Schmidt und Bernard Mwarome für Kris Fillinger. Anschließend waren die Rheinlöwen etwas besser in der Partie, konnte sich aber weiterhin keine echte Torchance erspielen.

Lippstadt stand mit der Führung im Rücken defensiv stabil und verpasste es lange Zeit über Konter den dritten Treffer zu erzielen. Dieser fiel schließlich erst in der Nachspielzeit durch Paolo Maiella, der per Flachschuss für den 3:0-Endstand sorgte. Dieser sorgte für den dritten Saisonsieg des SVL und brachte den dritten Tabellenplatz. Der Bonner SC rutschte unterdessen mit nur sechs Punkten aus acht Spielen auf Rang 16 und somit einen direkten Abstiegsplatz ab.

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken