09.03.2020

Seaton fällt bis zum Saisonende aus

Schlechte Nachrichten für Viktoria Köln

Michael Seaton verletzte sich am Samstag in der Schlussphase der Partie gegen Münster (Foto: Peter Ciper/Viktoria Köln)

Michael Seaton, Stürmer bei den Höhenbergern, hat sich in der 85. Minute des Spiels gegen Preußen Münster einen Riss des Syndesmosebands im rechten Sprunggelenkt zugezogen. 

Dies ergab die Magnetresonanztomographie (MRT) am heutigen Montag in der Mediapark Klinik in Köln. Seaton, der erst seit diesem Jahr für die Viktoria spielberechtigt ist, wird am Mittwoch operiert. Er wird etwa zwölf Wochen pausieren müssen.

Der in Jamaika geborene Stürmer bestritt nach der Winterpause sechs Meisterschaftsspiele für Viktoria Köln. Dabei erzielte er einen Treffer und gab zwei Torvorlagen. „Das ist ein herber Ausfall", so Marcus Steegmann, der Sportliche Leiter der Viktoria. „Wir wünschen Michael gute Besserung und hoffen, dass die Operation gut verläuft."

Kommentieren