01.12.2018

Spitzenreiter krönt überragende Hinrunde

Mittelrheinliga: Der FC Wegberg-Beeck zeigte sich gegen den 1. FC Düren gnadenlos effizient und gewann mit 3:0 (2:0).

Bild: Michael Schnieders

Vor 265 Zuschauern im Waldstadion waren es zunächst die Gäste, die nach rund einer halben Stunde in Person von Jannis Steltzner die bis dato beste Chance des Spiels für sich verbuchen konnten. Der Dürener scheiterte jedoch im Eins-gegen-Eins an FC-Keeper Stefan Zabel.

Auf der Gegenseite waren hingegen die Hausherren gleich mit ihrem ersten echten Torschuss erfolgreich, als Musashi Fujiyoshis Versuch von der Strafraumgrenze noch abgefälscht wurde und per Bogenlampe zum 1:0 im gegnerischen Gehäuse landete. Anschließend konnte Armand Drevina die Führung noch vor der Pause ausbauen und seinen Fuß in einen Schuss von Fujiyoshi halten (2:0,43.).

Endgültig entschieden wurde die Begegnung, als Riad Chakroun nach einem Freistoß von Shpend Hasani in der 57. Minute auf 3:0 erhöhte. In der Folge hatte Düren noch durch Steltzner und Julian Nießen Möglichkeiten, um zu verkürzen, doch auch sie scheiterten am Beecker Schlussmann Zabel.


"Es war heute wie so oft in dieser Saison. Hinten haben wir einen überragenden Torwart und eine entsprechende Defensive. Nach vorne hin haben wir auch immer die Qualität das eine oder andere Tor zu machen“, so das Statement von FCWB-Trainer Friedel Henßen nach dem seine Mannschaft die erste Halbserie mit unglaublichen 40 von 42 Punkten abschließen konnte.

Der 1. FC Düren beendet derweil die erste Mittelrheinliga-Hinrunde seiner noch kurzen Vereinsgeschichte mit 15 Zählern aus 13Partien. Vier Siegen und drei Remis stehen derzeit insgesamt sechs Niederlagen gegenüber. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Aufstellungen

FC Wegberg-Beeck

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

1. FC Düren

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)