03.03.2018

Sportpark Höhenberg: Es kann gespielt werden!

Das Duell zwischen Viktoria Köln und Fortuna Düsseldorf II wird wohl als einziges Regionalliga-Spiel an diesem Wochenende stattfinden.

Bild: FC Viktoria Köln

Zahlreiche Helfer unterstützten den Verein dabei, den Rasenplatz im Sportpark Höhenberg von Schnee und Eis zu befreien und somit bespielbar zu machen. Nach der Absage von drei Ligapartien und dem Pokalspiel in Teveren würde die Viktoria somit erstmals in diesem Jahr in einem Pflichtspiel auflaufen und Trainer Olaf Janßen sein Debüt an der Seitenlinie feiern.

In einem Spiel auf dem Platz standen die Höhenberger zuletzt vor drei Wochen, als der Lokalrivale und Mittelrheinligist FC Pesch mit 7:0 geschlagen wurde (→ Video-Spielbericht). Anschließend fielen die geplanten Gastspiele in Erndtebrück und Aachen, sowie das Heimspiel gegen Oberhausen aus. Zuletzt konnte nichtmal mehr ordentlich trainiert werden, sodass Laufeinheiten im Wald absolviert und am Mittwoch in die Lövenicher Soccer-Halle ausgewichen wurde.

Gegner Fortuna Düsseldorf II trat vor rund zwei Wochen bereits beim SC Verl an und startete mit einem 0:1-Erfolg in das Fußballjahr 2018. Das Hinspiel gegen die Viktoria endete derweil mit einem klaren 1:4-Erfolg für die Gäste aus Köln. Beim morgigen Rückspiel können die Höhenberger personell nahezu aus dem Vollen schöpfen, denn ein Gutes hatten die vielen Spielausfälle: Die erkrankten Felix Backszat, Simon Handle, Tobias Müller und Kevin Holzweiler hatten Zeit, um zu genesen während Sven Kreyer seine muskulären Beschwerden überwinden konnte.


Viktoria vs. Fortuna-U23 im LIVE-TICKER

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema