08.11.2018

SpVg. Flittard auf dem absteigenden Ast

Landesliga - Staffel 1: SpVg. Flittard – VfL Rheinbach (Freitag, 20:00 Uhr)

Die SpVg. Flittard will gegen den VfL Rheinbach die schwarze Serie von sechs Niederlagen beenden. Zuletzt kassierte Flittard eine Niederlage gegen den SSV Homburg-Nümbrecht – die siebte Saisonpleite. Letzte Woche siegte Rheinbach gegen den SC Fortuna Köln II mit 4:0. Damit liegt der VfL mit 17 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle.

Im Tableau ist für die SpVg. mit dem 13. Platz noch Luft nach oben. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der Gastgeber bislang noch nicht. Der Angriff des Aufsteigers ist mit neun Treffern der erfolgloseste der Landesliga - Staffel 1.

Mehr als Platz sechs ist für den VfL Rheinbach gerade nicht drin. Der aktuelle Ertrag des Gastes zusammengefasst: fünfmal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und vier Niederlagen. Rheinbach präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 28 geschossene Treffer gehen auf das Konto des VfL.

Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich fünf Punkte machen den Unterschied aus. Auch wenn das Selbstbewusstsein vor heimischer Kulisse generell größer ist als auswärts: Angesichts der wackeligen Defensive der SpVg. Flittard und der starken Offensive des VfL Rheinbach steht Flittard eine Herkulesaufgabe bevor. Die SpVg. entschied kein einziges der letzten sechs Spiele für sich. Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Rheinbach dar. Wie der vierte Platz in der Auswärtstabelle belegt, fühlt sich der VfL auf fremdem Terrain pudelwohl, sodass sich der VfL Rheinbach für das Gastspiel bei der SpVg. Flittard etwas ausrechnet. Formstärke und Tabellenposition sprechen für Rheinbach. Flittard bleibt die Rolle des Herausforderers.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SpVg. Flittard

Noch keine Aufstellung angelegt.

VfL Rheinbach

Noch keine Aufstellung angelegt.