15.06.2018

Spvg gewinnt Absteigerduell

Mittelrheinliga: Wesseling-Urfeld schlug den FC Pesch mit 4:2 (1:1).

Der FC Pesch bestätigte auch im letzten Ligaspiel den Negativtrend und verabschiedete sich mit einer 2:4-Niederlage gegen die Spvg Wesseling-Urfeld aus der Mittelrheinliga. Im Hinspiel waren keine Treffer gefallen.

Die Gastgeber gingen durch David Strack mit 1:0 (16.) in Führung. Diese konnte Finn-Lukas Springer nur fünf Minuten später ausgleichen (1:1,21.). Anschließend dauerte es bis zur 67. Minute ehe Nils Elenz Wesseling-Urfeld erneut mit 2:1 in Front brachte. Ein Doppelschlag von Quinito Proenca baute den Vorsprung anschließend aus (3:1,71./4:1,76.). Das 4:2 (80.) von Alex Papazoglu war am Ende somit nur noch Ergebniskosmetik.

Sechs Punkte aus fünf Spielen, so lautet die jüngste Bilanz des Gastgebers der nun abgeschlossenen Saison. Zum Saisonabschluss kommt die Elf von Coach Josef Farkas auf vier Siege, elf Unentschieden und 13 Niederlagen. Die Spvg steht am Ende dieser enttäuschenden Saison auf dem 15. Platz, sodass man nächste Saison eine Etage nach unten muss.

In der Endphase der Saison bot Pesch ein einziges Trauerspiel. Vier Niederlagen verbuchte der Gast zuletzt. Mit nun schon 16 Niederlagen, aber nur vier Siegen und acht Unentschieden sind die Aussichten des Tabellenletzten alles andere als positiv. Nach allen 28 Spielen steht der FCP auf dem 16. Tabellenplatz. Von diesem Angriff hatten alle Mannschaften der Liga in dieser Spielzeit am wenigsten zu befürchten: Der FC Pesch schoss lediglich 31 Tore.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Spvg Wesseling-Urfeld

Noch keine Aufstellung angelegt.

FC Pesch

Noch keine Aufstellung angelegt.