08.11.2018

Top-Duell in Herkenrath – Traumlose für Nullfünfer und SVS

Der FVM hat die zweite Runde des Mittelrheinpokals ausgelost.

Der Regionalligist TV Herkenrath 09 erwischte mit dem Drittligisten Fortuna Köln den hochkarätigsten Gegner des Wettbewerbs. Bereits in der ersten Runde hatte sich der TVH mit dem Bonner SC gegen einen Hochkaräter durchsetzen müssen (→ VIDEO-Spielbericht). Die Mannschaften waren bereits im Halbfinale 2016/17 aufeinander getroffen. Damals konnte sich der Südstadt-Club knapp mit 2:1 gegen den damaligen Mittelrheinligisten durchsetzen.

Attraktive Gegner bekamen hingegen Deutz und Schlebusch zugelost, die beide gegen Regionalligisten ran müssen. Während der SVD zum Derby gegen Viktoria Köln antritt, zog der SVS mit Alemannia Aachen einen echten Publikumsmagneten.

Du reinen Mittelrheinliga-Duellen kommt es derweil zwischen dem FC Hennef 05 und FC Wegberg-Beeck, sowie zwischen dem SV Bergisch Gladbach und Viktoria Arnoldsweiler. Die unterklassigste verbliebene Mannschaft, Bezirksligist SG Worringen trifft mit dem 1. FC Düren ebenfalls auf einen Mittelrheinliga-Vertreter. Liga- und Stadtrivale Borussia Freialdenhoven muss derweil zum Landesligisten FV Bonn Endenich. Mit Eintracht Verlautenheide und dem SSV Homburg – Nümbrecht treffen zwei andere Landesligisten direkt aufeinander.

Alle Begegnungen ohne Beteiligung der Regionalligisten finden am Samstag, den 24. November statt. Die Pokal-Duelle in Herkenrath, Deutz und Schlebusch werden derweil am Mittwoch, den 28. November ausgetragen.


Kommentieren

Vermarktung: