04.01.2019

TVH: Auch der Trainer geht von Bord!

Thomas Zdebel hat seinen Posten in Herkenrath zur Verfügung gestellt

Bild: Nikola Antoski

Der Übungsleiter zog damit nach insgesamt nur fünf Spielen als Verantwortlicher die Konsequenzen aus dem Auseinanderbrechen des Teams, das er Anfang November übernommen hatte: „Die Situation hat sich seitdem ja grundlegend verändert. Als ich kam, war die Zielsetzung mit der verfügbaren Mannschaft zu versuchen, den Abstieg zu verhindern. Diese existiert nun aber nicht mehr und der Verein möchte ja nur noch versuchen, die Saison zu Ende zu spielen. Damit bin ich nicht angetreten und deswegen habe ich auch keinen Anlass gesehen, weiterzumachen“, so Zdebel.

Die Zusammenarbeit begann zunächst vielversprechend, denn der 45-Jährige hatte als Nachfolger von Chris Burhenne am 6. November mit dem Pokalsieg gegen den Ligarivalen Bonner SC einen perfekten Einstand als TVH-Trainer gefeiert. Auch wenn die folgenden drei Ligaspiele gegen Rödinghausen (1:2), Wuppertal (0:3) und Köln II (1:2) anschließend allesamt verloren gingen, war durchaus eine Stabilisierung des Teams festzustellen. Auch in der zweiten Pokalrunde gegen den favorisierten Drittligisten Fortuna Köln zeigte Herkenrath unter seiner Regie eine ansprechende Leistung und schied nur unglücklich im Elfmeterschießen aus.

Aufgrund der fortwährenden Spielerflucht und dem herrschenden Chaos rund um die Schwarz-Weissen kommt der schnelle Abschied des Ex-Profis jedoch auch für die Öffentlichkeit nicht wirklich überraschend. Dennoch hatte Zdebel durchaus ein längeres Engagement am Braunsberg geplant und dementsprechend auch noch keine neuen Pläne: „Das ist jetzt erstmal schade und es wird auch etwas dauern diese Enttäuschung zu verarbeiten. Ich werde jedoch sicherlich meine Aufgaben haben, mich nicht langweilen und dann wird man sehen, wo die Reise hingeht“, weiß der Fussballlehrer auch um die Schnelllebigkeit des Fußball-Geschäfts.


Mehr zum Thema:
Herkenraths Untergang trägt viele Namen ←

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken