TVH holt sich Packung ab

Regionalliga West: 1. FC Kaan-Marienborn – TV Herkenrath 09, 4:0 (3:0)

02. Mai 2019, 17:40 Uhr

1. FC Kaan-Marienborn kam gegen den TV Herkenrath 09 zu einem klaren 4:0-Erfolg. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur 1. FC Kaan-Marienborn heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der TV Herkenrath 09 hatte mit 4:0 gewonnen.

752 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für 1. FC Kaan-Marienborn schlägt – bejubelten in der 18. Minute den Treffer von Daniel Waldrich zum 1:0. Mehmet Kurt erhöhte vom Elfmeterpunkt für den Gastgeber auf 2:0 (21.). Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Waldrich seinen zweiten Treffer nachlegte (41.). Der dominante Vortrag von Kaan-Marienborn im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. 


Satt war FCKM nach den vielen Toren des ersten Durchgangs noch nicht, und so schoss Elsamed Ramaj in der 59. Minute den nächsten Treffer. In der 73. Minute stellte der TV Herkenrath 09 personell um: Per Doppelwechsel kamen Oliver Lanwer und Schiar Assad auf den Platz und ersetzten Aytekin Kanli und Mardochee Tchakoumi. Schließlich erlitt der Gast im direkten Aufeinandertreffen mit dem Abstiegskonkurrenten eine deutliche Niederlage.

Durch den klaren Erfolg über den Tabellenletzten ist 1. FC Kaan-Marienborn weiter im Aufwind. Kaan-Marienborn machte in der Tabelle Boden gut und steht nun auf Platz 16.

Der TV Herkenrath 09 bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Regionalliga West. Mit nur 31 Treffern stellt Herkenrath den harmlosesten Angriff der Regionalliga West. Die Misere des TVH hält an. Insgesamt kassierte der TV Herkenrath 09 nun schon sechs Niederlagen am Stück. Nun musste sich Herkenrath schon 24-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Nach 31 absolvierten Begegnungen nimmt der TVH den 18. Platz in der Tabelle ein. Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Samstag reist 1. FC Kaan-Marienborn zum SV Rödinghausen, während der TV Herkenrath 09 am selben Tag beim SC Wiedenbrück 2000 antritt.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema