13.04.2015

Unerwarteter Befreiungsschlag für SV 09

Mittelrheinliga: Bergisch Gladbach bezwingt Tabellenzweiten Euskirchen.

Noch ungeschlagen marschierte der Euskichener TSC im Jahr 2015 durch die Liga. Dass es nun ausgerechnet der SV Bergisch Gladbach 09 sein sollte, der dem ETSC die erste Niederlage beibringt, war nicht zu erwarten. Doch mit einer couragierten wie überzeugenden Leistung zwangen die Gladbacher den Favoriten in die Knie und siegten 3:1 (1:0).

Zumindest zuhause klappt es unter dem neuen Trainer schon einmal sehr gut. Im zweiten Heimspiel an der Seitenlinie des SV Bergisch Gladbach 09 fuhr Ex-Profi Thomas Zdebel den zweiten Sieg ein. Und das 3:1 gegen den Euskirchener TSC war mehr als nur drei Punkte wert: Mit dem Überraschungssieg gegen den Tabellenzweiten gelang ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf. „Bei einer Niederlage gegen Euskirchen hätten wir nächsten Sonntag beim VfL Leverkusen mit dem Rücken zur Wand gestanden“, weiß Zdebel. „Doch diesmal haben wir gezeigt, dass wir eine Truppe sind und uns auch in Unterzahl gut präsentiert.“

Kurz vor dem Ende einer ausgeglichenen ersten Halbzeit brachte Ajet Shabani (44.) die Hausherren vor der leeren weil im Umbau befindlichen Tribüne der BELKAW-Arena in Führung. Zehn laut Zdebel „katastrophale Minuten“ nach dem Seitenwechsel nutzten die Gäste für den Ausgleich durch Benjamin Wiedenau (50.), bevor Daniel Isken (65.) die erneute Führung für den SV 09 markierte. „Isken war unsere Rettung. Durch sein Tor haben wir neues Selbstbewusstsein getankt, uns wieder gefunden. Danach wusste ich, dass wir das Ding heute irgendwie schaukeln“, so Zdebel.

Durch zwei Schwalben vom Platz geflogen

Ärgerlich waren für Zdebels Gladbacher an diesem Sonntag nur die Unsportlichkeiten von Celal Kanli. Durch zwei Schwalben fing sich der 20-jährige Türke eine Gelbrote Karte ein und brachte sein Team noch einmal in die Bredouille. Doch André Kreuer (76.) machte nur sechs Minuten später den Sack zu und sorgte für die Entscheidung.

„Ich bin mit unserer Leistung nicht zufrieden“, ärgerte sich ETSC-Coach Kurt Maus nach dem Abpfiff. „Wir waren heute keine Fußballmannschaft. Bergisch Gladbach dagegen hat die richtige Motivation gefunden und uns verdient geschlagen.“

Autor: Daniel Sobolewski

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Bergisch Gladbach 09

Noch keine Aufstellung angelegt.

Euskirchener TSC

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)