20.04.2019

Ungefährdeter Heimerfolg für junge Fohlen

Regionalliga West: Borussia Mönchengladbach II schlug den SV Straelen, 4:2 (1:0)

Durch ein 4:2 holte sich die Zweitvertretung der Borussia Mönchengladbach in der Partie gegen SV Straelen drei Punkte. Die Borussia Mönchengladbach II ging als klarer Favorit ins Spiel und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht. Knappe Kiste: Im Hinspiel hatte der Gastgeber gegen SV Straelen mit 2:1 die Nase vorn.

Giuseppe Pisano brachte SV Straelen in der 15. Minute ins Hintertreffen. Shun Terada vollendete in der 38. Minute vor 518 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Zur Pause wusste die Borussia Mönchengladbach II eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. 


Die taktischen Anweisungen des Trainers in der Halbzeitpause konnte der SV Straelen kurz darauf schon wieder über Bord werfen, als Yodan Kim die Ampelkarte zu sehen bekam (47.). Kai Schwertfeger erzielte die Führung, nur traf er ins falsche Tor und schenkte Mönchengladbach II durch einen Selbsttreffer das 2:1 (64.). Florian Schikowski, der von der Bank für Terada kam, sollte für neue Impulse bei SV Straelen sorgen (64.). Aaron Herzog versenkte den Ball in der 73. Minute im Netz des Gastes. Für ruhige Verhältnisse sorgte Pisano, als er das 4:1 für BMG II besorgte (75.). 

Kurz vor Ultimo war noch Schikowski zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von SV Straelen verantwortlich (84.). Als Schiedsrichter Hüwe (Coesfeld) die Begegnung beim Stand von 4:2 letztlich abpfiff, hatte die Borussia Mönchengladbach II die drei Zähler unter Dach und Fach.

Die Borussia Mönchengladbach II liegt im Klassement nun auf Rang drei.

In der Verteidigung von SV Straelen stimmt es ganz und gar nicht: 50 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. In der Tabelle liegt SV Straelen nach der Pleite weiter auf dem 14. Rang. Die Borussia Mönchengladbach II wandert mit nun 50 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt von SV Straelen gegenwärtig trist aussieht. Am kommenden Freitag tritt die Borussia Mönchengladbach II beim Bonner SC an, während SV Straelen einen Tag später den TSV Alemannia Aachen empfängt.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema