07.03.2018

Verbleib von FC-Stars und Trainer möglich

Sportchef Armin Veh glaubt, dass einige Leistungsträger dem 1. FC Köln auch trotz eines Abstiegs treu bleiben könnten.

FC-Sportchef Armin Veh / Bild: 1. FC Köln

In der Sendung Sky90 sagte Veh: "Ich kann mir vorstellen, dass ein Spieler, der hoch gehandelt wird, am FC hängt und mit ihm wieder hoch will und bleibt" und bezog sich dabei auf FC-Profis wie Nationalspieler Jonas Hector oder Timo Horn, der trotz seiner Patzer gegen Stuttgart längst im Visier anderer Clubs wie beispielsweise Borussia Dortmund sein soll. Auch Dominique Heintz würde wohl problemlos einen neuen Arbeitgeber finden, wenn er denn wollte. 

Dass Wechsel trotz langfristiger Verträge im Abstiegsfall grundsätzlich möglich sind, bestätigte der Sportchef ebenfalls: „Wir haben ein paar Klauseln drin, mit denen Spieler dann auch wechseln könnten, wenn wir runtergehen.“ Gesichert scheint hingegen der Verbleib von Wintertransfers wie Simon Terrode oder Vincent Koziello, die auch schon im Hinblick auf einen möglichen Neuaufbau in der 2. Bundesliga verpflichtet wurden.

Völlig offen sei derweil – unabhängig von der Ligazugehörigkeit - ob Stefan Ruthenbeck auch nach der Saison Trainer bleibt. Er habe einen Vertrag bis zum 30.6. „und was dann kommt, werden wir dann entscheiden.“ Veh attestierte dem ehemaligen U19-Coach aber einmal mehr gute Arbeit: „Er hat der Mannschaft einen gewissen Schliff gegeben, sie spielt richtig gut Fußball“

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken