12.01.2019

VIDEO: 180 Grad Wende – Kick it against hate

Im Rahmen eines Hallenturniers setzten zwölf Mannschaften zwischen den Jahren ein Zeichen gegen Extremismus, Rassismus und Diskriminierung.

Die Organisation „180 Grad Wende“ ist eine Gegenbewegung zum wachsenden Extremismus und setzt mit diversen Bildungs- und Beratungsangeboten entscheidende Impulse für den sozialen Frieden.  In der Annahme, dass der Fußball Menschen jeglicher Altersklassen und Nationen verbindet, wurde „Kick it against hate!“ ins Leben gerufen, um ein Bewusstsein für sensible Themen zu schaffen und durch den multikulturellen Rahmen sowie die offene Atmosphäre, den Austausch und das Gemeinschaftsgefühl zu fördern.

So traten die zwölf teilnehmenden Teams zunächst in drei Vierergruppen gegeneinander an. Einziger "echter" Club war dabei der Kölner C-Ligist Afrika FC. Dieser musste sich im Viertelfinale dem späteren Dritten, „Sülzer Kickers“, im Neunmeterschießen geschlagen geben. Turniersieger wurde am Ende die Auswahl von „Das weiße Ballet“, die das Endspiel gegen „Reds United“ für sich entscheiden konnte.

Bild

Das weiße Ballet - Reds United (Finale, Endergebnis: 4:2 )


Sülzer Kickers – Das weiße Ballet (Halbfinale, Endergebnis: 3:6)


Sülzer Kickers – Afrika FC (Viertelfinale, Endergebnis: 6:4 n.N. (4:4))


Manchester Cologne – Inshallah United (Viertelfinale, Endergebnis: 1:4)


Mimoun Berrissoun (Leiter 180 Grad Wende): Jugendliche begeistern für ein friedliches Miteinander


Stefan Korbmacher (Das weiße Ballet): Hoffnung auf mehr Empathie und weniger Hass

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema