27.04.2018

Wegweisende Entscheidungen für die RL West

Der Meister der kommenden Spielzeit steigt direkt in die 3. Liga auf. Auch der Relegationsgegner für dieses Jahr steht nun fest.

Vor dem Drittligaspiel zwischen der SpVgg Unterhaching und dem VfR Aalen wurden per Losverfahren feste Aufsteiger für die Regionalliga-Saison 2018/19 und 2019/20 ermittelt. Mit einem erfreulichen Ausgang für den Westen, denn der Titelträger steigt nächstes Jahr neben den Vertretern aus dem Südwesten und Nordosten direkt auf, während der Norden und Bayern in einem Relegationsspiel den vierten Aufsteiger ermitteln.

In der Saison darauf – 2019/20 - stellen derweil der Südwesten, Bayern und der Norden einen Direktaufsteiger, während der Westen in dieser Spielzeit gegen den Nordosten in Playoffs um den vierten Startplatz in der 3. Liga kämpft.

Darüber hinaus wurde am Abend auch der Gegner des diesjährigen West-Meisters (KFC Uerdingen oder Viktoria Köln) ermittelt. Es handelt sich dabei um den Zweiten aus dem Südwesten, den nach derzeitigem Stand der SV Waldhof stellen würde. Die Mannheimer haben drei Spieltage vor Schluss vier Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten SC Freiburg II.

Die Aufstiegsspiele werden in zwei Paarungen mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die Hinspiele sind für Donnerstag, 24. Mai, vorgesehen, die Rückspiele für Sonntag, 27. Mai. Die genauen Anstoßzeiten legt der DFB noch in Abstimmung mit den übertragenden TV-Sendern fest. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema