Bezirksliga - Staffel 4
29. Spieltag


TSV Donnerberg

2

:

1


SV Alemannia Mariadorf

Anpfiff

Mo - 10.06. 15:30 Uhr

Spielstätte

--

Zuschauer

--

Schiedsrichter

--

TSV Donnerberg will dreifach punkten

Entgegen dem Trend – TSV Donnerberg schaffte in den letzten acht Spielen nicht einen Sieg – soll für den Gastgeber im Duell mit dem SV Alemannia Mariadorf wieder ein Erfolg herausspringen. Zuletzt spielte TSV Donnerberg unentschieden – 0:0 gegen SG Union 94 Würm-Lindern. Der SV Alemannia Mariadorf dagegen gewann das letzte Spiel gegen den TuS Rheinland Dremmen mit 4:3 und liegt mit 41 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Tore gab es beim 0:0 im Hinspiel nicht zu sehen. Erwartet die Zuschauer im Rückspiel ein anderes Bild?

TSV Donnerberg verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur einen Punkt ein. Zu den zehn Siegen und sieben Unentschieden gesellen sich bei TSV Donnerberg elf Pleiten. Wenige Spiele vor dem Saisonende rangiert TSV Donnerberg im unteren Mittelfeld des Tableaus.

Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den SV Alemannia Mariadorf dar. Elfmal ging der Gast bislang komplett leer aus. Hingegen wurde zwölfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen fünf Punkteteilungen. Mariadorf findet sich kurz vor Saisonende in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur vier Punkte auseinander. Welches Team am Ende die Nase vorn haben wird, ist angesichts eines vergleichbaren Potenzials schwer vorherzusagen.

Kommentieren