Merk: "Der Prozess der Lizenzierung ist derzeit instabil"

 

Seit vier Monaten trägt der ehemalige Weltschiedsrichter Markus Merk Verantwortung beim 1. FC Kaiserslautern. Doch die Corona-Krise trifft nicht nur den ohnehin angeschlagenen Traditionsverein schwer. Damit alle Drittligisten die Notlage überstehen, zählt der 58-Jährige auf das Entgegenkommen des DFB.

Den vollständigen Artikel auf kicker.de weiterlesen...

Kommentieren