Die U13 der Südstädter ist am Wochenende Ausrichter des Jean-Löring-Gedächtniscups.

04.01.2018

Fortuna veranstaltet hochkarätig besetztes Jugendturnier

Die Fortuna-U13 um Trainer Sascha Dreist ist Turnier-Gastgeber.

Bei der bereits 13. Ausgabe dieser Veranstaltung wird erstmals an zwei Tagen gespielt. An den Start gehen eine Mischung aus lokalen und überregionalen Teams. Den weitesten Weg dürfte dabei die SG Sonnenhof Grosaspach zurücklegen, die zusammen mit Fortuna Köln, Borussia Mönchengladbach , MSV Duisburg , Rot Weiß Oberhausen , Alemannia Aachen sowie den Gewinnern der Qualifikationsturniere vom Samstag erst am Sonntag ins Hauptturnier (07.01., ab 9:15 Uhr) einsteigt.

Die komplette Planung , Organisation und Umsetzung des Wochenendes läuft über die U13 von Fortuna Köln um Trainer Sascha Dreist und der Elternschaft des Teams. Gespielt wird an beiden Tagen jeweils zwölf Minuten lang. Die beiden Quali Turniere am Samstag (06.01.) sind auf zehn Kölner Teams von 8.45 - 14.00 und zehn überregionale Mannschaften von 14.00-19.00 Uhr aufgeteilt. Dabei sind:

Vormittags: SV Deutz 05, FC Viktoria Köln, DJK Südwest Köln, Borussia Hohenlind, FC Pesch, FC Rheinsüd Köln, SV Weiden, 1.Jugendfussballschule Köln, SSV Ostheim und die U12 von Fortuna Köln.


Nachmittags: Wuppertaler SV, Eintracht Trier, SSV Hagen, FC Düren Niederau, FC Wegberg-Beeck, SSV Bergisch Born, SC Kapellen-Erft, SSVg 02 Velbert, SG Unterrath und VfL Vichttal.

RHEINKICK.TV wird bei der Endrunde am Sonntag ebenfalls vor Ort sein und anschließend die Highlights der K.o.-Phase präsentieren!

Auch interessant

  • 3. Liga: Fortuna Köln und Hansa Rostock trennten sich 1:1 (1:0)
    Südstädter kassieren in Unterzahl späten Ausgleich
  • Der Fußball-Verband Mittelrhein überträgt heute ab 19.00 Uhr live auf Facebook die Auslosung der Vorschlussrunde im Mittelrheinpokal.
    Diese Gegner wünschen sich die Teams im Halbfinale
  • 3. Liga: Beim Mitkonkurrenten Energie Cottbus unterlag Fortuna Köln mit 4:3 (2:2)
    Bittere Niederlage im Abstiegskampf
  • 3. Liga: Fortuna Köln kam gegen den VfR Aalen nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus
    Südstädter verpassen erneut Heimsieg