Teammanagerbericht: SG Worringen II

16.04.2013

Worringen II holt wichtige Auswärtspunkte im Topspiel!

Nach dem enttäuschenden 0:0 gegen DJK Südwest hatte man sich vorgenommen, an diesem Sonnigen Tag gegen Rot-Weiß-Zollstock alles anders zumachen. Rot-Weiß-Zollstock trat mit einem sehr geschwächten Kader ohne Auswechselspieler das Topspiel der Kreisliga B an.
Trotzdem begannen die Zollstocker extrem motiviert und engagiert. In den ersten 15 Minuten kam Worringen nicht ins Spiel und es spielte nur Zollstock und hatte in der Anfangsphase auch mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen. Ein Lattenschuss und eine Glanztat von Fabian Boden retteten die Worringer vor dem frühen Rückstand.
Danach versuchte Worringen ein bisschen mehr und wollte am Spiel teilnehmen, womit sie sich auch sofort mit der ersten richtigen Chance belohnten. Nach einer guten Flanke von Tamer Özer von der linken Seite, nahm Lars Rellecke diese gekonnt direkt und schob mit der Innenseite den Ball ins Rechte Eck zum 0:1.
Nur 2 Minuten später erzielte Zollstock nach einem Sehenswerten Treffer von Andre Klaßmann aus gut 20 Meter rechts oben in den Winkel das 1:1.
Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Die erste Hälfte gehörte ganz Klar der Heimmannschaft aus Zollstock.
Auch zu Beginn der 2.Halbzeit machte Zollstock Druck und war dem 2.Treffer näher als die Gäste aus Worringen. Doch in der 56 Minuten hatten die Worringer eine gute Chance durch einen Freistoss an der Strafraumgrenze. Christoph Herff trat den Freistoss, der durch die Mauer abgefälscht wurde und somit unhaltbar für den Torwart in die rechte Ecke ging. 1:2 für die Gäste.
Zollstock machte weiter Druck, aber bis auf einen Außenpfostenschuss hatten sie keine weiteren großen Chancen auf den Ausgleich.
Danach standen die Worringen bewusst sehr tief und lauerten auf Konter, was sich dann in der 75. Minute auch auszahlte. Nach einem Klasse Solo von Christoph Herff legte dieser den Ball quer zu Tamer Özer, der nun alleine vor dem Torwart den Ball eiskalt in linke Ecke zum 1:3 schob.
In der 85 Minuten war es dann wieder ein Konter der Worringer, bei dem Lars Rellecke den gestarteten Mark Reinders sah und dieser im 1 gegen 1 den Ball über den Torwart zum 1:4 für Worringen hob.
Die Entscheidung für Worringen.
2 Minuten später konnte Zollstock zwar durch ein Kopfballtor von Marcel Kolvenbach auf 2:4 verkürzen, was aber nichts mehr an der Heimniederlage der Zollstocker änderte.

Worringen II hat durch eine wieder mal starke Abwehrleistung und eine sehr gute Chancenauswertung wichtige Punkte gesammelt und den Abstand auf Zollstock mit diesem Sieg auf 4 Punkte erhöht.

Am nächsten Sonntag geht es für Worringen zu Hause gegen Sportfreunde 93 weiter.
Rot-Weiß-Zollstock spielt auswärts gegen Tus Ehrenfeld.


Kommentieren