Teammanagerbericht: SV Deutz 05

Autor: Hans-Walter Kley

27.10.2014

Klassespiel mit gutem Ende für Deutz 05

SV Deutz 05 - SpVg Porz 2:1 (0:0)
Es war Derbytime am Sonntag in der BBBank-Arena. Nach zwei Niederlagen in Folge hatten die Rothosen etwas den Kontakt zur Spitze verloren. Natürlich wollte die Rieger-Elf drei Punkte, um die Tabellenführung zu behaupten. Im Übrigen war nach den Erfahrungen der letzten Wochen nicht davon auszugehen, dass Nümbrecht und Leverkusen gegen DSK und Frielingsdorf etwas liegen lassen würden.
Nicht ganz unerwartet zog Porz sich in die eigene Hälfte zurück, machte die Räume eng und setzte auf Konter. Entsprechend schwer taten sich die Schwarz-Gelben, um eine Lücke im 4-5-1 des Gegners zu finden. Gleichzeitig waren sie um die berühmte Balance bemüht, hinten nichts zuzulassen. In der 19. Minute die erste notierenswerte Szene, als Torwart Skibba einen Heber von Marti Alegre entschärfte. Weiterhin war das Spiel von intensiven Zweikämpfen geprägt, die aber selten über die Grenze des Erlaubten hinausgingen. Telmo Pires Texeira zielte nach 35 Minuten knapp vorbei. Kurz darauf ersetzte Taner Soydan den verletzten Michael Fricke. Ohne klare Tormöglichkeiten für beide Teams ging es mit 0:0 in die Pause. Dann sollte eine zweite Hälfte folgen, die es in sich hatte. Beide Mannschaften hielten Tempo und Zweikampfintensität auf überdurchschnittlichem Level. Deutz musste jederzeit auf der Hut sein, gefährliche Konter des Aufsteigers im Ansatz zu unterbinden. Gleichzeitig suchte man geduldig die Lücke im Abwehrbollwerk der Gäste. Nach einer Stunde Raunen im weiten Rund, als Pires Texeira mit einem fulminanten Schuss nur die Latte traf. Im Gegenzug spielten sich zwei Porzer recht einfach gegen vier staunende Deutzer durch, Düzelten verfehlte nur knapp. In der 65. Minute kam Ramazan Sahin für Manuel Schmitz. Pietrek ging auf die 6, Sahin auf den Flügel. Eine Maßnahme mit Folgen. Nach 73 Minuten zog Sahin ab, Marti Alegre gab dem Ball mit der Hacke eine andere Richtung und der Ball zappelte im Netz. 1:0 für Deutz 05! Nun überschlugen sich die Ereignisse. Bevor sich der Tabellenführer eine neue Strategie überlegen konnte, war es schon passiert: Einen einfachen wie effektiven Spielzug schloss Dürzelten mit einem präzisen Schuss ab, 1:1. In der 80. Minute kam David Inden für den erschöpften Felix Tamme, für den Pause ein Fremdwort zu sein scheint. Sekunden später eine Superchance für Porz, aber der Schütze verzog aus komfortabler Position. Nun war es nicht nur ein kampfbetontes sondern auch ein hochklassiges Spiel. In der 85. Minute entschloss sich David Inden, den alten Abstand wieder herzustellen. Einen Sahnepass in den Lauf von David Marti Alegre schloss der Spanier mit Gefühl zur erneuten Führung ab. Porz schob sein Personal weiter nach vorne, dadurch öffneten sich Räume für Deutz 05. Eine Dreifach-Chance konnte in der 86. Minute nicht genutzt werden. Pires Texeira scheiterte aus kurzer Distanz am tüchtigen Keeper Skibba. Kurz darauf verhinderte Soydan mit einer exzellenten Rettungsaktion den erneuten Ausgleich. Dann war Schluss und der Jubel im Deutzer Lager rekordverdächtig.
Fazit: Eine hervorragende Porzer Mannschaft hatte dem Tabellenführer so ziemlich alles abverlangt. Einige Ergebnisse wären denkbar gewesen, vom Remis bis zur Niederlage. Trainer Wolfgang Rieger hatte eine glückliche Hand, als er mit Sahin und Inden den Sieg einwechselte. Allerdings war es nicht nur Glück, dass die 05er auf die Siegerstraße brachte. Es war der Tick Entschlossenheit mehr, dieses Spiel gewinnen zu wollen. Und natürlich die individuelle Klasse eines David Marti Alegre, der die entscheidenden Tore schoss. Porz hatte Chancen, die Niederlage zu vermeiden. Aber wer sie nicht nutzt . . . das kennen wir alles schon. Die Schwarz-Gelben trafen mit Porz auf den bisher stärksten Gegner. Genau passend, weil nächsten Sonntag das Gipfeltreffen in Homburg-Nümbrecht stattfindet. Ganz gleich wie es ausgeht: Die Vorfreude ist immens!
Spielbericht: HW Kley


Kommentieren

Aufstellungen

SV Deutz 05

Noch keine Aufstellung angelegt.

Sportvereinigung Porz

Noch keine Aufstellung angelegt.