Teammanagerbericht: SC Rondorf

Autor: Christoph Elbracht

17.08.2015

D-Ligist nur mühevoll mit 2:1 besiegt

Kreispokal | Teammanagerbericht SC Rondorf

Sicherlich hatte sich Trainer Reinhold Höck einen besseren Verlauf des ersten Pflichtspieles mit seiner neuen Mannschaft vorgestellt, denn das Pokalspiel gegen den D-Ligisten BV Wiesdorf verlief alles andere als wunschgemäß.


Dennoch führte der SCR durch Tore von Neuß (23.) und Meier (35.) zur Halbzeit mit 2:0. Obwohl längst noch nicht alle in den bisherigen Trainingseinheiten und Vorbereitungsspielen eingeübten Mechanismen griffen, spiegelte dieser Spielstand den Verlauf der ersten Halbzeit wider.

Nach dem Seitenwechsel machte zunächst Cannata mit einem Schuss an die Latte (53.) auf sich aufmerksam, doch nach dieser Aktion verblasste das Rondorfer Spiel zusehens. Unerklärliche Fehler im Pass- und Aufbauspiel sowie Konzentrationsmängel im Abwehrbereich kennzeichneten das nunmehr zerfahrene Spiel. Wiesdorf bekam Oberwasser und erzielte den Anschlusstreffer zum 1:2. Nach diesem Gegentor bemühten sich die Blau-Weißen zwar, dass Ergebnis noch zu verbessern, doch mehr als ein Pfostenschuss durch Neuß (81.) und ein Lattentreffer von Cannata (87.) waren nicht mehr zu verzeichnen.

Zu erwähnen bleibt, dass mit Torhüter Vincent Schilberz (17) und dem Defensivakteur Marcel Eberlein (18) zwei junge Spieler in der Anfangsformation standen, die im letzten Jahr noch bei unserer A-Junioren spielten.

Nächster Gegner in der diesjährigen Pokalrunde ist der B-Ligist SC Hitorf aus Leverkusen. Gespielt wird am Dienstag, den 18. August. Anstoß ist um 19:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Kieselstraße 50.

Kommentieren