Teammanagerbericht: 1. FSV Köln 99 IV

14.09.2012

Turbulente Schlussphase beim Heimdebut des VFL

Im ersten Spiel unter der Regie des neuen Trainers Christian Benken hat der VFL Köln einen Heimsieg nur knapp verpasst. Zwar führte der Gast Croatia durch einen Abwehrschnitzer in der Heimabwehr nach 43 mit 1:0, doch Markus Ribback hätte nach seinem Ausgleich in der 89. Minute beinahe noch das 2:1 folgen lassen. Uzunhan war in der Nachspielzeit auf dem rechten Flügel durchgebrochen und flankte mit selten gesehener Eleganz in die Mitte, wo Ribback mutterseelenalleine einschieben konnte. Bzw. "hätte einschieben können", denn der Ball versprang ein paar cm und ließ den herbeigerannten Gegner rechtzeitig klären.
So blieb es beim halbwegs leistungsgerechten Unentschieden.


Kommentieren