Teammanagerbericht: VfL Rheinbach

07.03.2016

Einen Tag, den man ganz schnell abhaken soll

Landesliga - Staffel 1 | Teammanagerbericht VfL Rheinbach

Es begann bereits am Vormittag beim Spiel der 2. Mannschaft, es setzte eine 1:4 Niederlage, und es gab noch zwei „Rote“ Karten dazu. Dann setze ein wunderschöner Schneefall, versetzt mit Regen ein, der den gerade abgezeichneten Platz wieder in eine grüne Landschaft versetze. Danach hatten wir einen Stromausfall, den keiner beheben konnte. Als dann die ersten Spieler den Platz betraten, wurde schnell klar, dass man wegen der vielen Unebenheiten darauf keinen sauberen Ball spielen konnte. Die Bälle waren kaum zu kontrollieren, was es für eine technisch orientierte Mannschaft mit gut ausgebildeten Spielern nicht einfach macht.


Als dann noch in der 14. Minute der 0:1 Treffer aus einer Abseitsposition für den TuS Mondorf fiel, war der Tag perfekt. Ein gegebener Handelfmeter in der 27. Minute konnte Michael Henseler dann zum 1:1 verwandeln. Danach waren über weite Strecken des Spiels 21 Spieler in der Hälfte von Mondorf, was zwar gut aussah, aber nicht zum Erfolg führte. Da Rheinbach auch in der zweiten Hälfte die PS nicht auf die Wiese bekam, konnte man am Ende dann noch froh sein, dass ein Remis dabei heraussprang.

Fazit: Die kämpferische Bilanz am Sonntagnachmittag war vollkommen in Ordnung, es fehlte ein wenig spielerische Eleganz und entsprechende Torchancen. Nun geht es kommende Woche zum FV- Wiehl, dort wird es sicher nicht einfach, denn schon beim Hinspiel in Rheinbach waren die Wiehler „ Bärenstrark“. Besser werden auf jeden Fall die Platzverhältnisse sein, das ist schon jetzt klar.

Aufstellung: Reichling, Weber, Henseler, F. Klemp, Flohe ( C. Schroden), Schreiner (Neubauer-Fischer), F.Schroden, Schirmer (70. Gärtner) , Breuer, Schulten, Euenheim.

Kommentieren