Teammanagerbericht: SpVg Frechen 20

11.04.2016

F20 schlägt den Tabellenzweiten

Landesliga - Staffel 1 | Teammanagerbericht SpVg Frechen 20

Die Formkurve unserer ersten Mannschaft zeigt weiter steil nach oben. Mit dem 2:1 (0:0) gegen den Tabellenzweiten VfL Rheinbach bleibt das Team von Kevin Niang im fünften Spiel in Folge ungeschlagen, bei vier Siegen und einem Remis. Gegen den Aufstiegsaspiranten aus der Voreifel hatten die Zwanziger nach einer intensiven und kampfbetonten Partie die Nase vorn.


Es entwickelte sich von Beginn an ein sehr intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Große Torchancen waren bis auf einige Ausnahmen im ersten Durchgang jedoch Mangelware. Die beste Möglichkeit für die Zwanziger hatte Radouan El Mossaui, der nach einer Standardsituation vor Gästetorwart Sebastian Reichling an den Ball kam, seinen Kopfball jedoch knapp über das Tor setzte (22.). Auf der Gegenseite prüfte zunächst Philipp Klemp Zwanzig-Schlussmann Fabian Menningen aus rund 30 Metern, ehe Frank Schroden eine Unachtsamkeit der Frechener kurz vor dem Halbzeitpfiff fast bestraft hätte. Sein Freistoß ging aber knapp über die Latte (45.).

Nach dem Seitenwechsel stand erneut der Rheinbacher Kapitän im Mittelpunkt. Wieder gab es Freistoß vom Strafraumeck für den VfL – und diesmal zappelte der Ball im Netz. Schrodens Mischung aus Hereingabe und Torschuss verpassten zwei Angreifer im Zentrum, sodass das Spielgerät unberührt und unhaltbar für Menningen den Weg ins Tor fand (51.).

Doch auch nach dem Rheinbacher Führungstreffer fand das Spielgeschehen weitestgehend im Mittelfeld statt. Erst in den letzten 25 Minuten verlagerten es sich vermehrt in die Hälfte der Rheinbacher. Nachdem der Tabellenzweite eine Serie von Standardsituationen noch abwehren konnte, stand Nils Börner eine Viertelstunde vor dem Ende frei vor Torwart Reichling und wurde von einem Abwehrspieler von den Beinen geholt. Der gute Schiedsrichter Kim Marcel Schwarzschultz ließ statt direkt zu pfeifen, Vorteil laufen. Tobi Link schoss aus kurzer Distanz zum verdienten Ausgleich ein (75.).

In einer äußerst spannenden Schlussviertelstunde hatten schließlich beide Mannschaften die Chance zum Siegtreffer. Auf der einen Seite brachte El Mossaoui den Ball nach einem Eckstoß nicht im VfL-Tor unter (80.) - auf der Gegenseite musste Menningen gleich zwei Mal gegen Torjäger Jan Euenheim retten (86.). So dauerte es bis zur Nachspielzeit, ehe eine Entscheidung fiel. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Filippo Naso konnten die Gäste das Spielgerät gleich mehrmals nicht klären. Der eingewechselte Arya Katehsari bedankte sich und schoss aus dem Gewühl zum umjubelten Siegtreffer ein (90+4.). Unter dem Strich steht somit ein nicht unverdienter Heimerfolg gegen den Tabellenzweiten aus Rheinach, der seinen Vorsprung damit weiter einbüßt.

Kommentieren

Aufstellungen

SpVg Frechen 20

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

VfL Rheinbach

Noch keine Aufstellung angelegt.