Teammanagerbericht: HNK Croatia Köln

Autor: Manuel Herceg

04.05.2018

Nächste Pleite – „Kroaten“ im freien Fall

Kreisliga C - Staffel 2 | Teammanagerbericht HNK Croatia Köln

Der HNK unterliegt der DJK Roland West II mit 0:1 (0:1). Einmal mehr eine Partie zum Vergessen, Trainer Kristijan Curak schon zur Halbzeit restlos bedient. Kurzum: Derzeitiges Aufgebot kaum konkurrenzfähig.


Im Nachholspiel gegen die DJK Roland West II durfte sich der angeschlagene Ante Zgela, sonst auf den offensiven Außenbahnen unterwegs, als Torhüter versuchen. Ansonsten ging der HNK einmal mehr mit erheblichen Personalsorgen in die Partie.

Gleich die erste Möglichkeit führte bereits zum Treffer des Tages, als die Gäste eine Flanke per Kopf verwerten konnten – 0:1 (7.). Eingeleitet wurde die Situation durch einen schlimmen Fehlpass am eigenen Strafraum. Nachdem die Roländer die Kugel neben den Kasten platzierten, hielt A. Zgela eine Direktabnahme. Einen Eckstoß von Mario Steko köpfte Vedran Kosic neben das Gehäuse, ehe der Keeper einen Schuss des HNK-Kapitäns im Nachfassen parierte. Der Croatia-Torjäger verpasste zudem eine Ecke, diesmal von Ivan Steko getreten, ganz knapp. In der letzten Szene vor dem Seitenwechsel versuchte Kosic von einem gegnerischen Stellungsfehler zu profitieren, bei der Ballannahme konnte er jedoch von einem weiteren Verteidiger erfolgreich gestört werden.

In der ersten Aktion nach Wiederanpfiff wurde ein Schussversuch des zur Pause eingewechselten Jakov Blazevic im Sechzehner geblockt. Etwas später bot sich den Roländern eine große Chance, um das Ergebnis zu erhöhen. Nach einer Flanke sprang die Kugel einmal auf und klatsche danach an den Querbalken. Die Situation blieb gefährlich, völlig ungestört setzte ein Gästeakteur den Ball schließlich aber ein gutes Stück neben das Tor. Nachdem der Torwart einen Freistoß von M. Steko abwehren konnte, schoss Josip Zgela aus der Distanz über das Gehäuse. Ein guter Schuss, leider nicht von Erfolg gekrönt. Karlo Kroflin verpasste eine Kosic-Hereingabe sehr knapp. Dem ebenfalls zur Pause ins Spiel gekommenen Debütanten Dominik Kandzija unterlief ein Ballverlust, das daraufhin drohende Unheil konnte vom aufmerksamen Jozo Radmilo allerdings abgewendet werden. Nacheinander flogen drei Roländer Abschlüsse deutlich am Tor vorbei, eine dieser Gelegenheiten erwies sich dabei als vielversprechend. Dann trat Blazevic zweimal in Aktion. Zunächst wurde sein Schuss gehalten, ehe er kurz darauf vorbeizielte. Ein schwacher Gästeabschluss ging weit vorbei, einen Radmilo-Freistoß parierte der Schlussmann. Die Roländer ließen nochmal eine Großchance fahrlässig ungenutzt, als man es aus kurzer Distanz völlig freistehend per Hacke versuchte. A. Zgela konnte den Ball mühelos aufnehmen. Ein Gästeschuss flog klar drüber, A. Zgela hielt einen harmlosen Kopfball. In der Nachspielzeit verpasste der HNK den Ausgleich schließlich um Haaresbreite, nachdem Radmilo die Kugel minimal am langen Eck vorbeischoss.

Zum Spiel bedarf es keinen besonderen Kommentar. Der aktuelle HNK durchschreitet ein tiefes Tal, während die Roländer ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfuhren.

Am Sonntag gastieren die „Kroaten“ um 13 Uhr beim CfB Ford Niehl II.

Aufstellung: 1 A. Zgela – 11 Kelcec, 4 Baricevic (ab 46. 7 Kandzija), 6 Radmilo, 17 J. Zgela – 5 Obsivac, 8 I. Steko – 18 Kroflin (ab 67. 41 Vujicevic), 2 Jung (ab 46. 10 Blazevic), 3 M. Steko – 9 Kosic

Tor: 0:1 (7.)

Gelbe Karten: DJK Roland West II (34., 62.)

Kommentieren