28.08.2017

Premierensieg für neuen Club

Kreisliga D1, Bonn: Der von Flüchtlingen gegründete FC Jawanan Bonn konnte sein erstes Meisterschaftsspiel überhaupt gegen den 1. FC Südstadt-Bonn II mit 3:1 (1:0) für sich entscheiden.

Eine neue Heimat gefunden: Der FC Jawanan trägt seine Heimspiele auf Asche in Bonn-Dransdorf aus.

Auf dem Tennenplatz in Dransdorf, der neuen Heimspielstätte Jawanans, hatten sich rund 50 Zuschauer eingefunden, um dem Ligaauftakt des multikurellen Clubs beizuwohnen. Diese konnten schließlich nach 33 Minuten auch das erste Ligator der Historie bejubeln. Nach einer kurz ausgeführten Ecke war es der früh eingewechselte Mohamad Farhad Saedi, der zum 1:0 traf. Mit diesem Resultat ging es schließlich auch in die Pause.

Im zweiten Durchgang erhöhte dann Mohamad Mozafari nach feinem Pass von Gründer und Vorstand Safi Khaliqi auf 2:0 (61.). Die Partie schien früh entschieden, doch dann kam in der Schlussphase nochmal Spannung auf. Nach 83 Minuten war es Christian Voß, der zum 2:1-Anschluss für Südstadt traf. Fünf Minuten später machten die Gastgeber jedoch den Deckel drauf und Mamadou Malick Bah traf zum 3:1-Endstand (88.).

„Wir haben heute wirklich gut gespielt, die Jungs finden langsam Struktur. Das war unser erstes Meisterschaftsspiel, für die Jungs war es neues und wir habe jetzt drei Punkte mitgenommen, um unsere Ziel, Aufstieg in die Kreisliga C, zu erreichen. Nach dem 2:0 haben wir ein bisschen Kraft verloren, was ich normal finde und ein gegentor kassiert. Aber wir sind voller Motivation und wollen allen zeigen, dass wir spielen und gemeinsam etwas Großes erreichen können!“ freute sich Jawanans spielender Macher, Safi Khaliqi, über den gelungenen Saisonstart.


Mehr zum Hintergrund des FC JAWANAN BONN gibt es HIER!


Kommentieren

Vermarktung: