28.10.2018

Skandal bei Kölner Kreisligaspiel

Das Duell zwischen DJK Löwe und TuS Ehrenfeld II musste nach einem tätlichen Angriff auf den Schiedsrichter abgebrochen werden.

Symbolbild

Beim Stand von 3:4 wurde der Unparteiische - nachdem er den Gäste-Trainer wiederholt ermahnen und um Zurückhaltung bitten musste – offensichtlich von TuS-Akteuren attackiert und in den Rücken getreten. Wie ein Augenzeuge gegenüber dem „Express“ berichtete, „schlugen und traten Spieler, aber auch Ehrenfelder Zuschauer auf den Mann ein, selbst als er auf dem Boden lag“.

In Folge dessen gingen offensichlich sieben Notrufe bei der Polizei ein, die daraufhin mit sieben Streifenwagen anrückte und gegen die Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren einleitete. Der angegriffene Schiedsrichter musste derweil von Sanitätern behandelt und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach Informationen des Kölner Boulevardblatts sollen einige Spieler der gastgebenden DJK Löwe - die sich wohl auch schützend zwischen Ehrenfelder und Referee stellten - nach diesem Vorfall ernsthaft darüber nachdenken, mit dem Amateurfussball aufzuhören, „da sich solche Gewaltexzesse leider häufen“, so ein Vereinssprecher.

Kommentieren

Vermarktung:

Aufstellungen

DJK Löwe Köln

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Galatasaray Köln II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)